Fehlende Pakete nachladen

Aus Lawsuit - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kompatibilität mit openSUSE openSUSE-Themen Weiterführende Artikel Suse.png


Einführung[Bearbeiten]

OpenSuse liefert aus urheberrechtlichen Gründen wesentliche Bestandteile für die Medienverwaltung nicht im eigenen Softwarepaket mit aus. Dies betrifft sogar Software für die Datensicherung auf CDs. Ferner sind für die Installation und Kompilierung von Perlmodulen nötigen Programme im Kernbestand nicht enthalten und sie müssen nachinstalliert werden.



Multimediapaket per 1-Klick-Installation[Bearbeiten]

Rufen Sie mit einem Browser die Seite

https://opensuse-community.org/

auf. Klicken Sie auf den zu Ihrer Desktopumgebung passenden Button und bestätigen Sie die Erweiterungen der von Ihnen akzeptierten Software-Repositories.

Sollte der österreichische Server nicht zu erreichen sein, hilft alternativ der Eintrag eines neuen Repositories

> sudo zypper addrepo -cfp 90 'https://ftp.gwdg.de/pub/linux/misc/packman/suse/openSUSE_Leap_15.2/' packman


Weitere benötigte RPM-Pakete[Bearbeiten]

> sudo zypper in gcc zip k3b kdiff3 unoconv qrencode tesseract python3-img2pdf perl-HTTP-Request-AsCGI kfind kfind-lang


Installation fehlender Perl-Module[Bearbeiten]

Einige Perl-Module, die Lawsuit verwendet, sind teilweise in rpm-Paketen von openSUSE enthalten. Für deren Installation aus externen Quellen werden folgende Pakete zusätzlich benötigt:

> sudo zypper in automake perl-CGI-Simple FastCGI perl-Archive-Zip perl-File-Tail perl-PDF-API2 perl-PerlMagick perl-YAML libjpeg-turbo libjpeg8-devel zbar perl-Net-Whois-Raw perl-Crypt-Rijndael perl-GD perl-DateTime-Locale perl-DateTime-TimeZone pdfsandwich


Als Superuser starten Sie die MCPAN-Shell:

> su
# perl -e shell -MCPAN

und installieren Sie dann die folgenden Module:

cpan[1]>install CGI.pm
cpan[2]>install CGI::Cookie
cpan[3]>install ODF::lpOD
cpan[4]>install URI::Encode
cpan[5]>install JSON
cpan[6]>install Imager::QRCode
cpan[7]>install Imager::File::JPEG
cpan[8]>install Image::Scale
cpan[9]>install HTTP::Request
cpan[10]>install LWP::UserAgent
cpan[11]>install LWP::Simple::Post
cpan[12]>install List::Util
cpan[13]>install MIME::Words
cpan[14]>install App::PDFUtils
cpan[15]>install Data::ICal
cpan[16]>install DateTime::Event::ICal
cpan[17]>install Data::ICal::DateTime
cpan[18]>install Net::Fritz::Box
cpan[19]>install Net::Fritz::Phonebook # Wählen Sie hier Pretty Printing
cpan[20]>quit


Zusatzprogramm für aktuelle USB-Sticks[Bearbeiten]

> sudo zypper in fuse-exfat exfatprogs


Zusatzprogramm für Ausweisfunktion[Bearbeiten]

> wget "https://github.com/ecsec/open-ecard/releases/download/1.4.5/open-ecard-app-1.4.5-1.x86_64.rpm"
> sudo zypper in open-ecard-app-1.4.5-1.x86_64.rpm

Die aktuellen RPMs finden Sie ansonsten unter

https://www.openecard.org/en/download/pc/

Unsignierte Pakete[Bearbeiten]

Um Updates für selbst heruntergeladene RPM-Pakete automatisch installieren zu können, obwohl die ihm bin-Verzeichnis hinterlegten Softwarepakete in der Regel nicht signiert sind, geben sie anschließend nur für dieses Repository folgende Ausnahmeregelung für zypper ein:

> sudo zypper modifyrepo --gpgcheck-allow-unsigned-package bin


Zusatzeinstellungen für die Fritz!Box[Bearbeiten]

Sofern Sie eine Fritz!Box benutzten, können Sie sich die eingehenden Anrufe mit dem Skript fritzcall.pl direkt anzeigen lassen. Dafür sind allerdings zunächst Anpassungen in der Fritz!Box nötig. Unter

> Heimnetz > Netzwerk >  Netzwerkeinstellungen

klicken Sie unter dem Zusatzpunkt weitere Einstellungen die Auswahlbox Zugriff für Anwendungen zulassen an, um Abrufe über die TR-064 API zuzulassen. Ferner müssen Sie dem User, den Sie später in fritzcall.pl unter username mit seinem password eintragen wollen, zunächst unter

> System > Fritz!Box-Benutzer 

den Zugang aus dem Internet erlauben. Wenn diese Einstellungen richtig vorgenommen sind, sollte der im Rechner gestartete Browser-Aufruf

http://fritz.box:49000/tr64desc.xml

eine XML-Datei auswerfen.

External links[Bearbeiten]